Rezept – Hähnchenschnitzel

Zutaten für 2 Personen:

  • 300g Hähnchenschnitzel
    (aus der Hähnchenbrust, jedes etwa 150 g)
  • Salz
  • Pfeffer (am besten aus der Mühle)
  • 1 Ei
  • 1 EL saure Sahne
  • 3-4 EL Mehl
  • 6-8 EL Semmelbrösel oder Paniermehl
  • 6 EL ÖL oder 125 g Butterschmalz zum Braten
  • 1/2 Zirtone,  in Spalten geschnitten

Zubereitung:

  1. Hähnchenschnitzel waschen und abtropfen. Anschließend leicht und vorsichtig mit einer Pfanne oder einem breiten Schnitzelklopfer zwischen zwei Frischhaltefolien flach klopfen. Die Schnitzel sollten ca 5-7 mm dick sein.
  2. Nach dem plattieren die Schnitzel mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Drei Schalen mit Semmelbröseln, den Eiern und dem Mehl vorbereiten.
  4. Die Sahne mit zu dem Ei geben und mit Salz und Pfeffer verquirlen.
  5. Öl oder Butterschmalz in einer ausreichend große Pfanne erhitzen.
    TIPP: Bei Benutzung von ÖL kann gerne noch 1 EL Butter mit in die Pfanne gegeben werden, dies verbessert den Geschmack!
  6. Die Hähnchenschnitzel zuerst Melieren, das überschüssige Mehl vorsichtig abkolpfen, durch die verquirlten Eier ziehen und anschließend panieren.
  7. Beim panieren darauf achten, die Panade nicht fest zu drücken, sonst entstehen beim Braten nicht die schönen Wellen am Schnitzel.
  8. Abschließend die Schnitzel in der Pfanne goldgelb ausbacken. Die Schnitzel sollten dabei möglichst im ÖL bzw. Butterschmalz schwimmen.
  9. Zuletzt die Hähnchenschnitzel mit ein bis zwei Scheiben Zitrone garnieren und die knusprig heißen Schnitzel genießen.

Dazu passt ein schöner gemischer Salat oder auch klassisch Kartoffelsalat, knusprige Pommes oder Bratkartoffeln.

Rezept – Schnitzel Wiener Art (Schweineschnitzel)

Zutaten für 2 Personen:

  • 300g Schweineschnitzel
    (aus der Oberschale, pro Schnitzel ca. 150g)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Eier
  • 1 EL saure Sahne
  • 3-4 EL Mehl
  • 6-8 EL Semmelbrösel oder Paniermehl
  • 6 EL Öl oder ca. 125g Butterschmalz zum Braten
  • 1/2 Zitrone, in Spalten geschnitten

Zubereitung:

  1. Schweineschnitzel waschen und abtropfen. Anschließend leicht und vorsichtig mit einer Pfanne oder einem breiten Schnitzelklopfer zwischen zwei Frischhaltefolien flach klopfen. Die Schnitzel sollten ca 5-7 mm dick sein.
  2. Nach dem plattieren die Schnitzel mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Drei Schalen mit Semmelbröseln, den Eiern und dem Mehl vorbereiten.
  4. Die Sahne mit zu den Eiern geben und mit Salz verquirlen.
  5. Öl oder Butterschmalz in einer ausreichend große Pfanne erhitzen.
    TIPP: Bei Benutzung von ÖL kann gerne noch 1 EL Butter mit in die Pfanne gegeben werden, dies verbessert den Geschmack!
  6. Die Schweineschnitzel zuerst Melieren, durch die verquirlten Eier ziehen und anschließend panieren.
  7. Beim panieren darauf achten, die Panade nicht fest zu drücken, sonst entstehen beim Braten nicht die schönen Wellen am Schnitzel.
  8. Abschließend die Schnitzel in der Pfanne goldgelb ausbacken. Die Schnitzel sollten dabei möglichst im ÖL bzw. Butterschmalz schwimmen.
  9. Zuletzt die Schweineschnitzel mit ein bis zwei Scheiben Zitrone garnieren und die knusprig heißen Schnitzel genießen.

Dazu passt ein schöner gemischer Salat oder auch klassisch Kartoffelsalat, knusprige Pommes oder Bratkartoffeln.

Rezept – Original Wiener Kalbsschnitzel

Zutaten für 2 Personen:

  • 300 g Kalbsschnitzel
    (aus Keule oder Oberschale,  pro Schnitzel ca. 150g)
  • 2 Eier
  • 1 EL saure Sahne
  • Salz
  • 125 g Butterschmalz
  • 3-4 EL Mehl
  • 6-8 EL Semmelbrösel
  • 1/2 Zitrone, in Spalten geschnitten

Zubereitung:

  1. Kalbsschnitzel waschen und abtropfen. Anschließend leicht und vorsichtig mit einer Pfanne oder einem breiten Schnitzelklopfer flach klopfen. Die Schnitzel sollten ca 5-7 mm dick sein.
  2. Drei Schalen mit Semmelbröseln, den Eiern und dem Mehl vorbereiten.
  3. Die Sahne mit zu den Eiern geben und mit Salz verquirlen.
  4. Butterschmalz in einer ausreichend große Pfanne erhitzen.
  5. Die Kalbsschnitzel zuerst Melieren, durch die verquirlten Eier ziehen und anschließend panieren.
  6. Beim panieren darauf achten, die Panade nicht fest zu drücken, sonst entstehen beim Braten nicht die schönen Wellen am Schnitzel.
  7. Abschließend die Schnitzel in der Pfanne goldgelb ausbacken. Die Schnitzel sollten dabei möglichst im Butterschmalz schwimmen.
  8. Zuletzt die Kalbsschnitzel mit ein bis zwei Scheiben Zitrone garnieren und die knusprig heißen Schnitzel genießen.

Dazu passt ein schöner gemischer Salat oder auch klassisch Kartoffelsalat, knusprige Pommes oder Bratkartoffeln.

Schnitzelfriedhof – Bedeutung und Definition

Schnitzelfriedhof bedeutet umgangssprachlich „dicker Bauch“ bei einem Mann. Ein anderes Wort für Schnitzelfriedhof ist z.B. auch Feinkostgewölbe.

„Heute habe ich mir wieder eine schöne Currywurst mit Pommes gegönnt, das ist genau das richtige für meinen Schnitzelfriedhof.“